Betriebshaftpflicht-Tarife vergleichen
und bis zu 86,4% sparen

 Deutschlands großer Preisvergleich

 Jetzt MarktfĂŒhrer + Testsieger vergleichen

100% Weiterempfehlung

Betriebshaftpflicht fĂŒr Dienstleistungsgewerbe

Dienstleistungsbetriebe sollten auf keinen Fall auf den Versicherungsschutz einer Betriebshaftpflichtversicherung fĂŒr das Dienstleistungsgewerbe verzichten. Sie bietet einen auf die BedĂŒrfnisse des Betriebes abgestimmten Versicherungsschutz und schĂŒtzt so das Unternehmen im Schadensfall vor hohen Schadenskosten.

Betriebshaftpflicht fĂŒr Dienstleistungsbetriebe schĂŒtzt bei

  • PersonenschĂ€den
  • SachschĂ€den
  • VermögensschĂ€den infolge vorausgegangener Sach- oder PersonenschĂ€den

Dreifachleistung

  • PrĂŒfung der Haftung
  • bei berechtigten Schadensforderungen KostenĂŒbernahme
  • bei zu hohen oder unberechtigten Forderungen Forderungsabwehr (passiver Rechtsschutz)

Risikoabdeckung

  • modulares Versicherungssystem – Abdeckung aller branchenspezifischer Betriebsrisiken
  • Individualprinzip – Abdeckung aller betriebsspezifischen Risiken

Angebote vergleichen & Kosten berechnen

Betriebshaftpflichtversicherungen können unterschiedliche Leistungen zu unterschiedlichen Preisen beinhalten. Mit unserem seiteninternen Vergleichsrechner ermitteln Sie die besten und gĂŒnstigsten Versicherungsangebote. Anschließend kann auf Wunsch ein Onlinevertragsabschluss fĂŒr eine Betriebshaftpflichtversicherung getĂ€tigt werden. Auf den Vergleichsrechner gelangen Sie ĂŒber das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“.

 

field_4fe2e57856c7efield_4fec3b1d9257a

 


 

Bei der betrieblichen Arbeit kann es jederzeit zu Pannen und Fehlern kommen, durch die Dritte zu Schaden kommen. Eine Betriebshaftpflichtversicherung ist daher fĂŒr Betriebe aus allen Branchen eine sinnvolle und notwendige Vorsorgemaßnahme. Betriebe aus dem Dienstleistungsgewerbe können sich durch eine spezielle Betriebshaftpflicht fĂŒr Dienstleister absichern.

Was leistet eine Betriebshaftpflichtversicherung fĂŒr das Dienstleistungsgewerbe?

Trotz grĂ¶ĂŸter Sorgfalt können bei der betrieblichen Arbeit in einem Dienstleistungsbetrieb kleine Fehler oder Pannen jederzeit zu SchĂ€den fĂŒhren. Ein Dritter kann verletzt werden, Dinge können beschĂ€digt oder zerstört werden, durch Unachtsamkeit kann ein Brand verursacht werden, der die angemieteten GeschĂ€ftsrĂ€ume zerstört – dies sind nur wenige Beispiele fĂŒr SchĂ€den, die durch einen Betrieb aus dem Dienstleistungsgewerbe verursacht werden können. Ohne Versicherungsschutz durch eine Betriebshaftpflicht Dienstleistung können jedoch hohe Schadenskosten auf den Betrieb zukommen, die im schlimmsten Fall sogar die Existenz des Unternehmens bedrohen können. Eine Betriebshaftpflichtversicherung fĂŒr das Dienstleistungsgewerbe schĂŒtzt das versicherte Unternehmen zuverlĂ€ssig bei Personen- und SachschĂ€den. VermögensschĂ€den sind in einer Betriebshaftpflicht Dienstleister nur dann versichert, wenn sie als Folgeschaden eines vorausgegangenen Personen- oder Sachschadens entstehen. Im Schadensfall schĂŒtzt die Betriebshaftpflichtversicherung Dienstleistung das versicherte Unternehmen in dreifacher Hinsicht. ZunĂ€chst prĂŒft die Versicherung die Haftungsfrage, denn noch lĂ€ngst nicht jede Schadensforderung ist gerechtfertigt. Diese Versicherungsleistung wird auch als passiver Rechtsschutz bezeichnet, denn unberechtigte oder zu hohe Schadensforderungen werden im Sinne des versicherten Betriebs von der Betriebshaftpflicht Dienstleister abgewehrt. Die Abwehr erfolgt notfalls auch vor Gericht, wobei die Versicherung alle anfallenden Kosten ĂŒbernimmt.

Risikoabdeckung

Damit die Betriebshaftpflichtversicherung Dienstleistung einen lĂŒckenlosen und umfassenden Versicherungsschutz bietet, ist es wichtig, dass alle branchen- und betriebsspezifische Risiken mit in den Versicherungsumfang aufgenommen werden. Je nach Anbieter und Tarif ist die Risikoabdeckung auf unterschiedliche Art möglich. So gibt es Tarife mit einem modularen System sowie Tarife nach dem Individualprinzip. In einer Betriebshaftpflichtversicherung fĂŒr das Dienstleistungsgewerbe mit modularem Versicherungssystem können eine Auswahl an branchenspezifischen Risiken abgedeckt werden. Der Einschluss bestimmter Risiken erfolgt in einer Art von Baukastensystem. Das heißt, der Versicherungsnehmer hat die Möglichkeit, aus den angebotenen branchenspezifischen Risiken diejenigen auszuwĂ€hlen, die in seinem individuellen Fall von Bedeutung sind. In einer Betriebshaftpflicht Dienstleister mit einer Risikoabdeckung nach dem Individualprinzip können die versicherten Risiken exakt auf den Bedarf des versicherten Betriebes abgestimmt werden. Dieses Versicherungsmodell bietet den Vorteil, dass genauen Risikoerfassung im Versicherungsumfang, hat aber den Nachteil, dass der Versicherungsnehmen unbedingt darauf achten muss, dass alle Risiken mit in den Vertrag aufgenommen werden und falls nötig im laufenden Vertrag aktualisiert werden mĂŒssen. Einige wenige Anbieter bieten eine „offene Deckung“ an. In einer Betriebshaftpflichtversicherung Dienstleistung mit offener Deckung sind ab Vertragsabschluss automatisch alle betriebsspezifischen Risiken im Versicherungsumfang enthalten. Somit entfĂ€llt in einem Tarif mit offener Deckung eine Aktualisierung, wenn sich die betriebsspezifischen Risiken Ă€ndern.

Angebote vergleichen und Kosten berechnen

Die Leistungen und die Preise der Angebote zur Betriebshaftpflichtversicherung Dienstleistung können recht unterschiedlich ausfallen. Daher ist ein Versicherungsvergleich mit dem seiteninternen Vergleichsrechner sinnvoll. Unser Vergleichsrechner berechnet die besten und gĂŒnstigsten Angebote fĂŒr Sie. Im Anschluss kann fĂŒr die Versicherung Ihrer Wahl ein Onlineabschluss getĂ€tigt werden. Das blaue Feld „Zum Versicherungsvergleich“ fĂŒhrt direkt auf den Vergleichsrechner.

HĂ€ufig Gestellte Fragen

Was ist eine Betriebshaftpflichtversicherung?

Eine Betriebshaftpflichversicherung kann fĂŒr verschiedene Unternehmen wie beispielsweise Handwerkerbetriebe, Freiberufler oder Industrie- und Produktionsbetriebe unterschiedlicher GrĂ¶ĂŸenordnung abgeschlossen werden und deckt AnsprĂŒche von Dritten gegenĂŒber den Versicherten ab. Versichert sind in der Regel Personen-, Sach- und VermögensschĂ€den, die der Unternehmer oder seine Mitarbeiter anderen etwa durch ein Missgeschick oder durch selbst verursachte Fehler unbeabsichtigt zufĂŒgen. Bei PersonenschĂ€den tritt die Betriebshaftpflichtversicherung bei SchĂ€den, die den Tod, die Verletzung oder eine GesundheitsschĂ€digung von Menschen zur Folge haben, ein. SachschĂ€den umfassen versicherungstechnisch alles, was zur Vernichtung oder BeschĂ€digung von GegenstĂ€nden wie beispielsweise Maschinen, Werkzeugen oder Computeranlagen fĂŒhrt. Die Betriebshaftpflicht ĂŒbernimmt hier sowohl die Kosten fĂŒr anfallende Reparaturen, deckt eventuell entstandene Wertminderungen ab oder kommt fĂŒr die Wiederbeschaffungskosten auf. In manchen FĂ€llen werden sogar Renovierungskosten, die auf Grund des entstandenen Schadens erforderlich werden, ĂŒbernommen. SchĂ€den, die nicht als Personen- oder SachschĂ€den einzuordnen sind, sondern einen Dritten in finanzieller Hinsicht schĂ€digen, zĂ€hlen zu den VermögensschĂ€den.

Warum wird eine Betriebshaftpflichtversicherung benötigt?

Die Betriebshaftpflichtversicherung ist fĂŒr Unternehmen genau so unverzichtbar, wie die Haftpflichtversicherung fĂŒr Personen, da man auch als Unternehmen fĂŒr Fehler, die zu SchĂ€den fĂŒhren, haftet. Bei der AusĂŒbung einer gewerblichen TĂ€tigkeit kann vieles schief laufen, woraus sich im schlimmsten Fall SchadensersatzansprĂŒche eines Dritten ergeben. Ohne eine entsprechende Versicherung, die in solchen FĂ€llen fĂŒr die durch das Unternehmen verursachten SchĂ€den aufkommt, kann es sehr teuer werden. Je nach GrĂ¶ĂŸe und Auswirkung des Schadens kann dies sogar das Aus fĂŒr den betroffenen Betrieb bedeuten. Der Abschluss einer passenden Betriebshaftpflichtversicherung ist also fĂŒr jeden Gewerbetreibenden ein absolutes Muss, um finanzielle Verluste durch SchadensersatzansprĂŒche zu vermeiden.

Was beim Abschluss einer betrieblichen Haftpflicht zu beachten ist

Bevor man sich fĂŒr eine bestimmte betriebliche Haftpflichtversicherung entscheidet, sollte man das Preis-Leistungs-VerhĂ€ltnis der verschiedenen Versicherer ĂŒberprĂŒfen und vergleichen. So bieten die Versicherer oftmals Betriebshaftpflicht Versicherungen zu ganz unterschiedlichen Tarifen an, die meist auch im Leistungsumfang deutlich variieren. Wichtige Informationen, die man auf jeden Fall einholen sollte, betreffen zum einen die Höhe der Deckungssumme und zum anderen sollte die Frage geklĂ€rt werden, ob MietschĂ€den die beispielsweise durch die Einwirkung von Feuer oder Wasser an RĂ€umen und GebĂ€uden entstehen können, abgedeckt sind. MietschĂ€den an Arbeitsmaschinen, die auch TransportschĂ€den einschließen, sollten idealerweise auch von der Versicherung ĂŒbernommen werden. DarĂŒber hinaus ist zu prĂŒfen, ob die abgeschlossene Versicherung das sogenannte Bauherrenrisiko abdeckt, das heißt fĂŒr SchĂ€den in einem Betrieb, der hĂ€ufig umgebaut, vergrĂ¶ĂŸert oder modernisiert werden muss, aufkommt. Ebenfalls ist es wichtig, dass der Anbieter Unternehmern bei betriebsbedingten TĂ€tigkeiten wie etwa Montage- oder Wartungsarbeiten im Ausland einen entsprechenden Versicherungsschutz gewĂ€hrt. Wer mit seinem Unternehmen auf Ausstellungen und Messen prĂ€sent ist, sollte sicherstellen, dass dort entstandene SchĂ€den ebenfalls von der Betriebshaftpflichtversicherng reguliert werden. Betriebe, die hĂ€ufig mit Betriebsfahrzeugen arbeiten, sollten bei Abschluss der Versicherung besonders darauf achten, dass SchĂ€den, die beim Be- und Entladen entstehen können, abgedeckt sind.

Betriebshaftpflicht-Tarife im Vergleich